News & Berichte

 

» 08.06.2009 06:48: Kurzfristig von Reflation in Deflation

Die Aktienmärkte befinden sich, wie von Shorty beschrieben, in einem ungebrochenen Aufwärtstrend. Allerdings zeigen diese erste Ermüdungserscheinungen:

Das Volumen ist, trotz Anstiegen, immer geringer (Nachzügler steigen noch ein)

Die Commercials sind eher Short- als Long positioniert

Einige Indikatoren weisen bereits Divergenzen auf

Vor allem am Freitag wurde nach den Arbeitsmarktdaten in den USA um 14,30 Uhr der starke Anstieg relativ rasch abverkauft. Die Aktien scheinen von den starken in die schwachen Hände zu wechseln. Es kann sein, dass die Märkte noch etwas weiter laufen. Die 1000er Marke im S&P 500 ist ja nicht mehr weit. Also derzeit blind auf Short zu setzen ist nicht sinnvoll. Ein überraschender Short-Squeeze könnte die Folge sein. Also warte ich auf ein überschreiten des Gipfels. Vielleicht mit einem 90% Abwärtstag. Da belibt dann noch meist 1-2 Tage Zeit um auf Short einzusteigen.

Bei den Rohstoffen haben die Commercials große Short-Positionen aufgebaut. Da dürfte vor allem beim Gold ein nachhaltiger Ausbruch über die 1000er Marke sehr schwierig werden.

Wie im vorigen Eintrag beschrieben tut sich bei den Zinsen einiges. Dies läßt vermuten, dass kurzfristig wieder Deflation angesagt ist. Verbunden mit einem stärkeren US$ und schwächeren Rohstoffen und Aktienmärkten. Ende des Jahres könnte das dann schon wieder ganz anders aussehen.

 


 

Weitere News

News & Berichte
lade News & Berichte…
 

Mitglieder-Login


noch kein Mitglied?

 
Marktausblick

Marktausblick

Hier können Sie sich unseren wöchentlichen Marktausblick online ansehen.

» mehr

 
Online Trader-Ausbildung

Online Trader-Ausbildung

NEU: Mit unseren Online-Aus-
bildungen gibt es unsere hochwertigen Trader-Ausbil-
dungen jetzt auch per Video!

» mehr

 
Rundumdienstleistungen im Edelmetallshop

Gold & Silber Shop

Jetzt können Sie Gold & Silber auch online kaufen!

» Infos zum Shop