News & Berichte

 

» 02.01.2009 07:12: Obamania und Zinsen stärken den Dollar

Wie es aussieht gewinnt der US$ gegenüber dem Euro derzeit wieder an Stärke. Hier spielt sicherlich auch die positive Erwartungshaltung in den neuen US-Präsidenten Obama eine große Rolle. Nur, kann er das in ihn gesetzte Vertrauen wirklich erfüllen? Ich denke nur zum Teil. Auf alle Fälle wird er, dass hat er auch schon angekündigt, gigantische Summen in die Wirtschaft pumpen.

Ein weiterer Punkt, der für einen vorerst stärkeren US$ spricht ist die reale Zinsdifferenz. In den USA sind zwar die Zinsen faktisch bei Null, aber wir werden im Jänner ein Negativ-Wachstum sehen. Somit bleibt unterm Strich für das Geld sogar noch was übrig. Während wir in Europa noch Zinssenkungen vor uns haben. Eine Nullzinspolitik wird vom EZB-Präsidenten Trichet ausgeschlossen. Weitere Senkungen des Leitzinses sind trotzdem zu erwarten. Und diese Tatsache wird den Euro auch schwächen.

Derzeit handelt EUR/US$ bei ca. 1,3850. Ein nochmaliger Test der Hochs bei ca. 1,2500 ist nach meiner Meinung ohne weiteres möglich.

 


 

Weitere News

News & Berichte
lade News & Berichte…
 

Mitglieder-Login


noch kein Mitglied?

 
Marktausblick

Marktausblick

Hier können Sie sich unseren wöchentlichen Marktausblick online ansehen.

» mehr

 
Online Trader-Ausbildung

Online Trader-Ausbildung

NEU: Mit unseren Online-Aus-
bildungen gibt es unsere hochwertigen Trader-Ausbil-
dungen jetzt auch per Video!

» mehr

 
Rundumdienstleistungen im Edelmetallshop

Gold & Silber Shop

Jetzt können Sie Gold & Silber auch online kaufen!

» Infos zum Shop