News & Berichte

 

» 07.09.2008 21:39: Pierre Däubner über Blogs und Forumeinträge

Hi Piere, Deine Wünsche werden bei uns bereits umgesetzt, wenn auch noch im Kleinen, aber immerhin.
Wir haben also ähnliche Gedanken, das freut uns!

Piere schrieb auf BE24:

Warum hat eigentlich nicht jeder Trader einen Blog?

07. September 2008 21:19

Jeder Trader sollte seine Trading-Arbeit dokumentieren. Jeder Trader muss seine Trading-Plaene bearbeiten, seine Gedanken zum Trading sortieren und sich Notizen zu seinem Lernprozess machen. Jeder Trader muss Charts analysieren und auswerten. Jeder Trader sollte seine Trades und seine Performance genau dokumentieren. Damit ist gewaehrleistet, dass er auch tatsaechlich weiss was er tut.

Mir scheint ein Blog ist das Ideale Instrument, um seine Trader-Karriere zu dokumentieren.

Man kann seine Trades kategorisieren und organsier einfach alles in einer online-Datenbank.

Niemand verlangt von irgendeinem Trading-Blog (ausser diesem hier - klar), dass der Betreiber Gewinne macht. Vielmehr haetten so Anfaenger eine Moeglichkeit gegenseitig ihre Arbeit, Einsichten und Erkentnisse zu verfolgen und zu kommentieren. Waere das nicht ein ungemeiner Lehrinhalt, der jedes kostenpflichtige Seminar oder Buch schlagen wuerde? Einfach Tradern aus der Praxis zusehen. Egal, ob Anfaenger oder Profi. Lernen kann man immer etwas, und wenn es nur der Weg ist, wie man es nicht macht.

Unterschiedliche Blogger wuerden auch unterschiedliche Maerkte verfolgen. Der eine beobachtet Rohstoffe, der andere Waehrungen, der naechste Emerging Markets Aktien. Auch die gehandelten Zeitebenen wuerden sich wahrscheinlich wahnsinnig unterscheiden. Und da die meisten den DAX Intraday handeln, waere es doch wahnsinnig spannend zu sehen, wie denn ein und daselbe Kursgeschehen von vielen Tradern unterschiedlich interpretiert wird. Es waere auch ein toller Scan fuer Sentiment und Scanning nach Chartmustern oder Indikator-Einstellungen (jeder handelt eben anders).

Heutzutage einen Blog einzurichten ist ein Kinderspiel. Entweder bei einem Bezahlprovider oder einer kostenlosen Blogging-Plattform.

Ich bin nicht zimperlich damit auf neue Blogs zu verlinken, d.h. es kommt auf einen neuen Blog sofort Traffic. Und man kann ja auch Google AdWords einbinden. Und mal ehrlich - wer freut sich nicht wenn er vielleicht 200 oder 300 Euro einfach so von Google jedes Monatende ueberwiesen bekommt, wenn er seine Trading-Arbeit einfach nur online stellt. Ich nehme an, die meisten User klicken bei Seiten die sie moegen auch ab und an auf die Werbung. (Dies ist keine Aufforderung, das jetzt auf dieser Seite zu tun!) Man stelle sich vor, man spart jeden Monat diese 200 oder 300 Euro in das Trading-Konto hinein. Da wuerde doch ueber den Lernprozess eines beginnenden Traders ein betraechtliches Suemmchen ueber ein paar Jahre zusammenkommen - nicht wahr? Oder man bezahlt damit einfach seine Fixkosten fuer Datenfeed, regelmaessige Computerneuanschaffungen und/oder mehr Monitore, oder seine Internetrechnung. Und wer noch ganz am Anfang steht, und ein 2000 oder 3000 Euro Konto hat, der koennte so jeden Monat 10% verzocken, und wuerde in der Lernphase trotzdem ueberleben.

Die Arbeit sollte ja sowieso getan werden. Wieso also nicht a) mit anderen Teilen, b) dafuer ein wenig entlohnt werden?

Wie toll waere es, wenn man von nur 50 verschiedenen Tradern einen BlogFeed abonnieren koennte? Nur 50 Trader, die jeden Tag ihre Charts, Trades und Ideen unverbindlich online stellen. Das Lehrmaterial aus der Praxis waere jeden Tag gigantisch. Und es waere wirklich spannend zuzuschauen.

Jeder der mit dem Trading beginnt wird seine Arbeit verrichten muessen. Warum nicht einfach in einem Blog, statt auf Microsoft Word?

Wenn du Trader bist, starte einen Blog. Mach ein paar Eintraege, stelle dich und deine Strategie vor. Ich wuerde mich freuen, auch auf deinen Blog hier verlinken zu koennen.

Die Kraft liegt immer in der Gruppe, und niemals beim einzelnen. Stellt eure Analysen nicht bei einer "Community" ein. Werdet Herr eurer eigenen Inhalte! Es waere eine tolle Win/Win Situation in der alle profitieren. Die Leser, durch die vielen Einsichten. Und die einzelnen Trader, durch Feedback, strukturiertes Arbeiten und vielleicht ein kleines Taschengeld, fuer Arbeit die sowieso gemacht werden muss.


 

Weitere News

News & Berichte
lade News & Berichte…
 

Mitglieder-Login


noch kein Mitglied?

 
Marktausblick

Marktausblick

Hier können Sie sich unseren wöchentlichen Marktausblick online ansehen.

» mehr

 
Online Trader-Ausbildung

Online Trader-Ausbildung

NEU: Mit unseren Online-Aus-
bildungen gibt es unsere hochwertigen Trader-Ausbil-
dungen jetzt auch per Video!

» mehr

 
Rundumdienstleistungen im Edelmetallshop

Gold & Silber Shop

Jetzt können Sie Gold & Silber auch online kaufen!

» Infos zum Shop