News & Berichte

 

» 10.07.2008 06:59: Ölpreiskorrektur - noch zu früh zum Freuen?

von Miriam Kraus

Liebe Leser,

 

tja, manchmal ist es schon lustig! Da schreibt unsereins die ganze Zeit der Ölpreis ist zu hoch, der muss doch jetzt mal korrigieren, warnt aber gleichzeitig davor sich gegen den Markt zu stellen und dann das: da setzt er einfach zur Preiskorrektur an der Ölpreis, doch das wirklich Erstaunliche ist, es will sich partout noch nicht das Hochgefühl einstellen. Statt Jubel la ich habs ja gewusst, der muss ja mal zurückkommen, bleibt in mir eher ein seltsam undefinierbares Gefühl zurück. Natürlich, was ist schon ein Gefühl wert?! Eigentlich ja nix - fundamentale, durchdachte Überlegungen sind immer mehr wert als bloß ein Gefühl. Andererseits wenn man mit seinen Gefühlen richtig lag, war es eben doch alles wert, dieses Gefühl. Und schließlich entsteht jede Entscheidung zunächst einmal im Unterbewusstsein, bevor wir ihr einen durchdachten Anstrich verpassen.

 

Doch lassen wir die Gefühlsduselei! Ich frage mich vielmehr was sich nun eigentlich verändert hat in den letzten Tagen?! Nehmen die Marktteilnehmer nun Faktoren wie den Nachfragerückgang speziell in den Industrienationen (die Benzinnachfrage in den USA ist laut MasterCard um weitere 3,9 % gesunken) auch wahr? Aber eigentlich ist das doch ein alter Hut! Weiß doch sowieso schon jeder...

Oder liegt es daran, dass Shell inzwischen wieder Lieferungen vom Bonga-Feld in Nigeria bezieht?

Oder liegt es an den G-8 die besorgt sind wegen der hohen Energie- und Lebensmittelpreise? Na ja, wäre seltsam wenn die erst jetzt besorgt wären! Besorgt sind doch sowieso schon alle seit längerem.

 

Hmmm....ist sie denn wirklich schon draußen die Luft? Ich weiß nicht, ich kann mich des Gefühls nicht erwähren, dass ich als Ruhe vor dem Sturm" bezeichnen möchte. Und wieder dieses vermaledeite Gefühl. Aber wie das bei Gefühlen so ist, ich kann mich auch irren.

 

Interessanterweise gibt es da nämlich zwei Faktoren die jetzt eigentlich in unserem bisherigen Bullenmarkt zu weiteren Preissteigerungen hätten führen müssen.

 

Zum einen ist da der Rückgang in den US-Lagerbeständen - 5,84 Millionen Barrel Minus auf 293,9 Millionen Barrel. Ein stärkerer Rückgang als zuvor angenommen. Wer wollte schon bei so hohen Ölpreisen Lagerbestände aufbauen?!

 

Auf der anderen Seite macht mir aber etwas anderes Kopfschmerzen: die Iran-Geschichte.

 

Die ewige, nicht enden wollende Iran-Geschichte. Ein ums andere Mal das Säbelgerassele...

Eis ums andere Mal, ihr droht, dann drohen wir auch. Aber ihr habt angefangen! Gab es doch letztes Jahr schon! Und dann doch keinen Krieg!

 

Irgendwie ist es ja auch dieses Mal schwer vorstellbar, aber auf der anderen Seite....Israel droht, der Iran testet Langstreckenraketen und die Amis patroullieren wieder in der Straße von Hormuz. Nebenbei versucht Condy uns ihren Abwehrschild wieder schmackhafter zu machen und das US-Verteidigungsministerium will 35 Milliarden US-Dollar für Tankflugzeuge, die diese hübschen Tarnkappen-Bomber in der Luft betanken können, ausgeben. Der Auftrag könnte auf bis zu 100 Milliarden ausgeweitet werden. EADS und Boeing sind sehr interessiert.

 

Mit Interesse verfolge ich das auch, weil nämlich der Auftrag vom Verteidigungsministerium kommt und nicht von der Air Force.

 

Loren Thompson, Militär-Analystin beim Lexington Institute, geht deshalb davon aus, dass das Pentagon den Vertrag so rasch wie möglich unter Dach und Fach bringen will. Am besten noch während der Bush-Zeit.

 

Nun ja, wie gesagt, mein Gefühl sagt mir der Ölpreis könnte noch einmal Richtung 150 USD aufsteigen. Ob ich (hoffentlich) Unrecht habe wird sich zeigen!

Quelle: Rohstoff Daily


 

Weitere News

News & Berichte
lade News & Berichte…
 

Mitglieder-Login


noch kein Mitglied?

 
Marktausblick

Marktausblick

Hier können Sie sich unseren wöchentlichen Marktausblick online ansehen.

» mehr

 
Online Trader-Ausbildung

Online Trader-Ausbildung

NEU: Mit unseren Online-Aus-
bildungen gibt es unsere hochwertigen Trader-Ausbil-
dungen jetzt auch per Video!

» mehr

 
Rundumdienstleistungen im Edelmetallshop

Gold & Silber Shop

Jetzt können Sie Gold & Silber auch online kaufen!

» Infos zum Shop