News & Berichte

 

» 01.07.2008 07:17: Die US-Wirtschaft steckt tief in der Krise

von Martin Weiss

Im Ausland sieht die Lage noch ganz anders aus als in den USA

In großen Teilen Asiens, allen voran in China, präsentiert sich ein ganz anderes Bild. Hier scheint sich der Wirtschaftsboom unbeeindruckt von den amerikanischen Vorgaben fortzusetzen. Obwohl die Börsen dieser Länder in den vergangenen Monaten einen herben Rückschlag verzeichneten, blieben realwirtschaftliche Bremsspuren - bisher zumindest - aus. Und von den Rohstoffproduzenten Kanadas, Mexikos und Brasiliens hören wir, dass sie die ungebremst hohe Rohstoffnachfrage trotz der gestiegenen Preise nicht umfassend beantworten können. Es fehlen also auch von dieser wichtigen Seite her die Anzeichen einer Trendwende.

China Enterprise Index

China Enterprise Index Chart

Baisse trotz Wirtschaftsboom? Quelle: Bloomberg

Dieser unvereinbare Gegensatz hinterlässt in den USA deutliche Spuren

Der hier beschriebene krasse Gegensatz zwischen den USA einerseits und wichtigen Emerging Markets andererseits ist so ausgeprägt, dass er sich auch in der sehr unterschiedlichen Entwicklung amerikanischer Wirtschaftssektoren zeigt. Banken, Bauwirtschaft, Einzelhandel und andere von der Binnenwirtschaftabhängige Sektoren befinden sich in mehr oder weniger deutlich ausgeprägten Abwärtstrends. Energie, Stahl und anderen exportabhängigen Sektoren hingegen geht es weiterhin gut. Selbst der Dow Jones Transportindex befindet sich in der Nähe seines Höchstkurses, wofür vor allem der sehr starke Esenbahnsektor verantwortlich ist.

Ich halte es für wenig wahrscheinlich, dass diese Zweigleisigkeit auf Dauer Bestand haben wird. Die sich entfaltende US-Rezession wird die bisher noch wirksamen positiven Einflüsse des boomenden Exportbereichs deutlich überkompensieren. Selbst dann, wenn sich die Emerging Markets unter Führung Chinas dauerhaft von den Entwicklungen in den USA abkoppeln sollten.

Und dieses Szenario ist keinesfalls sicher. Zumindest muss es uns bedenklich stimmen, dass sich gerade die asiatischen Aktienmärkte nach den verheerenden Verlusten vom Anfang des Jahres nicht wieder erholen konnten. Lediglich die brasilianische Börse erklomm im Mai dieses Jahres ein neues Hoch - und steht damit vollkommen isoliert in einer Welt fallender Börsen.

 

Werden sich die Emerging Markets der US-Rezession entziehen können?

Auf diese wichtige Frage gibt es derzeit leider noch keine überzeugende Antwort. In der Vergangenheit gab es dieses zurzeit von vielen geradezu händeringend beschworene Szenario allerdings noch nie. Historisch gesehen ist die Abkoppelungsthese also eine sehr gewagte. Außerdem haben die drastisch gestiegenen Energie- und Lebensmittelpreise natürlich nicht nur in den USA und in Europa negative Effekte, sondern auch in den Emerging Markets.

Erstens leidet bekanntlich die Profitabilität zahlreicher Unternehmen unter steigenden Rohstoffpreisen. In besonderem Ausmaß gilt dieser Zusammenhang natürlich für das produzierende Gewerbe, das gerade in den Volkswirtschaften der Emerging Markets eine herausragend wichtige Rolle spielt.

Zweitens leidet die Konsumneigung der privaten Haushalte vor allem unter den drastisch gestiegenen Energiepreisen. Dem können sich auch die Menschen in den Emerging Markets nicht entziehen - auch wenn deren Energieverbrauch noch vergleichsweise gering ist.

Und drittens schließlich führen steigende Lebensmittelpreise gerade in ärmeren Ländern zu erheblichen Problemen. Denn der für Lebensmittel aufgewendete Anteil der gesamten Konsumausgaben ist dort noch außerordentlich hoch.

All diese Überlegungen mahnen zu einer eher skeptischen Einschätzung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in den Emerging Markets. Und viele der klügeren Köpfe unter den mehr oder weniger verhalten daherkommenden bullishen Analysten sichern ihren optimistischen Ausblick mit der Einschränkung ab, dass er nur solange gültig sei, wie sich der Boom an den Emerging Markets fortsetzt.

Ich rate Ihnen, Ihrer vorsichtigen Anlagestrategie treu zu bleiben, auch an den Emerging Markets. Falls an den asiatischen Aktienmärkten in den kommenden Wochen und Monaten deutliche Zeichen einer Trendwende erkennbar werden sollten, werden wir Sie selbstverständlich informieren und eineoptimistischere Haltung einnehmen

Quelle: Investor's Daily


 

Weitere News

News & Berichte
lade News & Berichte…
 

Mitglieder-Login


noch kein Mitglied?

 
Marktausblick

Marktausblick

Hier können Sie sich unseren wöchentlichen Marktausblick online ansehen.

» mehr

 
Online Trader-Ausbildung

Online Trader-Ausbildung

NEU: Mit unseren Online-Aus-
bildungen gibt es unsere hochwertigen Trader-Ausbil-
dungen jetzt auch per Video!

» mehr

 
Rundumdienstleistungen im Edelmetallshop

Gold & Silber Shop

Jetzt können Sie Gold & Silber auch online kaufen!

» Infos zum Shop