News & Berichte

 

» 25.06.2008 12:41: Warten auf Ben Godot!

von Miriam Kraus

Liebe Leser,

 

vielleicht haben Sie auch Samuel Becketts Theaterstück Warten auf Godot" gelesen oder gesehen?! Dann verstehen Sie sicher...das Warten auf den Propheten und Heilsbringer Ben Bernanke bestimmt auch heute wieder die Märkte. Und genauso wie der dubiose Godot wird wohl auch der Heilsbringer der FED nicht auftauchen. Na ja, rein physisch betrachtet wird er natürlich schon heute Nachmittag vor die Presse treten und zur Welt sprechen.

Aber im metaphorischen Sinne wird Ben Godot nicht da sein und genauso wie diejenigen die im Stück vergeblich auf Godot warten, werden auch einige Marktteilnehmer feststellen, dass der Erlöser am Ende eine Illusion war.

 

Nun gut, ich bin weder Literaturkritiker noch selbst ein Prophet, dennoch gehe ich weiterhin - nebenbei bemerkt: wie schon die ganze Zeit - nicht davon aus, dass die FED heute etwas Nennenswertes zu berichten haben wird. Damit spiele ich direkt auf eine noch vor einiger Zeit von Vielen mit definitiv höherer Wahrscheinlichkeit gewichtete mögliche Zinsanhebung an.

 

Interessant ist, dass ich inzwischen nicht mehr allein auf weiter Flur stehe mit dieser Meinung. Die Mehrheit der Marktteilnehmer geht inzwischen nämlich auch davon aus und wird somit am Ende eben doch nicht enttäuscht oder überrascht sein.

 

Noch ein Argument welches gegen eine heutige FED-Zinsanhebung spricht

 

Neben all den Argumenten die sowieso völlig klar sind, wie die Wirtschaftsabschwächung und damit die drohende Stagflation - und die in meinen Augen eine rasche Zinsanhebung sowieso unmöglich machen, gilt es noch etwas anderes äußerst interessantes zu bedenken:

 

Das Notfallprogramm für Investmentbanken. Im März durch die FED eingeführt erlaubt es ja nun auch die Kreditvergabe an Nicht-Banken, also auch an Wertpapierfirmen. Die FED gab damals im März an, dass sie dieses Programm zumindest 6 Monate lang aufrechterhalten wolle. Ein solches Programm wird nur unter absolut zwingenden Gründen eingeführt, wenn es keine andere adäquate Möglichkeit gibt an Kredite zu kommen.

 

Und jetzt erhöhen Sie da mal den Leitzins! Viel wahrscheinlicher ist, dass die FED vor einer Zinsanhebung zunächst versuchen würde diese Leistungen zurückzuschrauben.

 

Nun, gut ich für meinen Teil gehe nach wie vor davon aus, dass die FED ihren Leitzins erst einmal belässt wo er ist. Alles weitere steht in den Sternen. Allerdings würde ich je nach dem wie sich die Wirtschaft entwickelt sogar eine weitere mögliche Senkung bis März nächsten Jahres nicht gänzlich ausschließen wollen.

 

In Europa dagegen ist man nun dazu übergegangen Trichets Worte direkt anzuzweifeln. Die EZB versucht verzweifelt zu signalisieren, sie hätte nur eine Zinsanhebung vor. Die Marktteilnehmer halten das inzwischen für einen Bluff. Vielmehr gehen Sie von 2 bis 3 Zinsanhebungen bis zum nächsten Jahr aus. Na ja, auch nicht so super für die Euro-Wirtschaft, aber das selbsterklärte Ziel der EZB ist nun einmal der Kampf gegen die Inflation. Und was will man machen, wenn überall auf der Welt die Zentralbanken von Indien bis Südamerika bereits angefangen haben im Kampf gegen die Inflation den Leitzins anzuheben?! Allerdings ist deren größte Sorge auch tatsächlich nur die Inflation. In den USA ist das komplett anders und auch bei Europa hab ich das so meine Zweifel.

 

Wie auch immer, im Angesicht der für heute Nachmittag anstehenden FED-Zinsentscheidung macht der Markt im Moment gar nichts. Die Marktteilnehmer lassen es nach wie vor ruhig angehen. Abwarten heißt nach wie vor die Devise. EUR/USD notiert dementsprechend nur wenig verändert bei gegenwärtig 1,5586.

EUR/USD Chart

Quelle: Devisen Monitor


 

Weitere News

News & Berichte
lade News & Berichte…
 

Mitglieder-Login


noch kein Mitglied?

 
Marktausblick

Marktausblick

Hier können Sie sich unseren wöchentlichen Marktausblick online ansehen.

» mehr

 
Online Trader-Ausbildung

Online Trader-Ausbildung

NEU: Mit unseren Online-Aus-
bildungen gibt es unsere hochwertigen Trader-Ausbil-
dungen jetzt auch per Video!

» mehr

 
Rundumdienstleistungen im Edelmetallshop

Gold & Silber Shop

Jetzt können Sie Gold & Silber auch online kaufen!

» Infos zum Shop